Donnerstag, 13. März 2014

Chaotischer Start


Heute war also der erste Tag meines Praktikums und der hat mal wieder sehr Marion-typisch angefangen: und zwar mit einem Anruf um 11 Uhr mit den Worten meines neuen Chefs: "Wir vermissen Sie."
Schreck, ich hätte um 8 Uhr schon dort sein sollen. Leider nicht auf dem Plan, den ich mir ausgedruckt hatte. Da stand nämlich 13 Uhr.

Das ganze war etwas chaotisch und wir hatten uns direkt vorher nicht mehr abgesprochen... war wohl schon mein Fehler. Na prima!
Aber ich war sehr positiv überrascht, wie entspannt wir beide damit umgegangen sind. ;o)
(Keine "OhGott" und Panikattacken meinerseits.)

Auf jeden Fall hatte ich doch noch einen schönen Start und eine sehr entspannte Mittagspause in der Sonne (die Rehaklinik ist direkt am Kurpark, sehr praktisch um kurz an der frischen Luft zu entspannen). 
Meine supertolle, neue, frühlingsgrüne Tasche und ich haben es jedenfalls sehr genossen.

Und dann hatte ich auch noch rechtzeitig Feierabend um unseren amerikanischen Besuch empfangen zu können. 
Und ein zweites mal war ich sehr positiv überrascht: Ich war nie eine Leuchte in Englisch und mein aktiver Wortschatz ist zum Heulen, aber verstanden habe ich eigentlich alles. Da zahlt es sich jetzt doch aus, dass ich ein paar englischsprachige Blogs lese und mit meinem Mann die Serien im Original anschaue. Yeah!

Aber jetzt bin ich platt von diesem vollen, tollen Tag!
Ich finde neue Dinge herrlich. Da fühl ich mich immer so richtig lebendig!!
Und morgen wird es schon wieder spannend...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Marion,
die Tasche ist ja toll. So eine suche ich schon lange. Verrätst Du wo Du die her hast?
Carina.

Marion (von durchgewirbelt) hat gesagt…

Ja, die Tasche ist so toll!
Leider kann ich Dir aber nicht weiterhelfen, denn ich habe sie gebraucht erstanden.
Ich weiß aber wie sie heißt: Crumpler the luncheon.

VIelleicht hast du ja bei eBay Glück.
Musst mir dann aber unbedingt en Foto schicken! ;o)

Liebste Grüße,
Marion