Samstag, 22. Februar 2014

WochenGlückBlick {22.02.2014}

Leute, war das eine volle Woche. Gefühlt ist der letzte WochenGlückBlick ewig her, es war sooo viel los. Ich freu mich jetzt riesig über das sehr ruhige Wochenende. Endlich mal Zeit hier die liegengebliebenen Dinge zu erledigen und durchzuschnaufen.
Doch zuerst möchte ich Euch wieder einen kleinen Einblick in ein paar Glücksmomente meiner Woche geben:







Heute morgen hat es fürchterlich geregnet. Aber jetzt soll mal einer sagen, dass die Tropfen auf den Weidenkätzchen nicht wunderschön sind!
Und überhaupt verbinde ich mit Weidenkätzchen nicht nur den Frühling sondern auch ganz schöne Kindheitserinnerungen.
(Wann habt ihr das letzte mal mit einem Weidekätzchen eure Haut gestreichelt?)



Am Montag wollte ich vormittags eigentlich nur kurz in die Stadt fahren und Bücher in die Stadtbibliothek zurückbringen. Aber irgendwie hat sich dann ganz spontan eine Besichtigung des wunderschönen, alten Münsters ergeben. Leider konnte ich nicht das herrliche Lichtspiel durch die bunten Glasfenster festhalten, aber dafür mich auf dem uralten Kopfsteinpflaster.



Ich habe diese Woche deutlich mehr Zeit an der Uni verbracht als sonst, dadurch kam ich seit langem mal wieder in den Genuss (??) der Mensa. Und ich hatte Glück (keine Ironie!). Es gab pappigen Großküchen-Kartoffelbrei!
Komisch, was manche Menschen so mögen. ;o)



Das Foto ist zwar nicht das Beste, aber das Gefühl, das ich damit verbinde ist so schön. Unser Sohn hat sich diese Woche eine mögliche weiterführende Schule angeschaut. Hier sieht er gerade den großen Computerraum (ihr hättet mal sein Gesicht sehen sollen).
Das Konzept der Schule hat meinen Mann und mich voll überzeugt und auch der Mittlere war so begeistert und er hat sich so wohl gefühlt, dass er sich direkt dort angemeldet hat.
Jetzt hoffen wir nur noch, dass er auch einen Platz bekommt. Daumendrücken!!



Siebeneinhalb Monate kein Büffeln! Im März werde ich mein Praxissemester antreten und somit der Uni bis zum Oktober den Rücken kehren. Fühlt sich gerade sehr gut an! Endlich mal wieder war tun, mit "echten Menschen" und hoffentlich neuen, spannenden Aufgaben.



Und ich möchte so aufhören, wie ich angefangen habe. Mit einem tollen Frühlingsbild. Seit gestern knospt es hier an allen Ecken und Enden. Der lang ersehnte Schnee hat sich leider immer noch nicht eingestellt und ich denke auch, es wäre besser, wenn auch ich mich langsam auf Frühling einstellen würde.
Es ist doch jedes Jahr wieder ein Wunder, erfrischend, rein, faszinierend, hoffnungsvoll, farbenfroh, leuchtend, frisch,... wenn die Natur anfängt zu wachsen und zu blühen.


Also Nasen und Augen auf und GENIESSEN!


Kommentare:

Nord und Süd hat gesagt…

Wow das war wirklich eine richtig volle Woche... ich kenne das. Allerdings fühlt es sich für mich so an als hätte ich mein letztes Wochenglück gerade eben erst geschrieben... die Zeit rast!

Hab ein tolles Wochenende mit Deinen Lieben und sei herzlich gegrüsst,
Kristin

Co hat gesagt…

Viele kleine, aber wertvolle Glücksblicke.

Ja, die Schulwahl ist etwas sehr nachhaltiges. Ich hatte letztlich ein Gespräch mit meinem mittlerweile 20jährigem Sohn, in dem er unserer damaligen gemeinsamen Schulwahl äußerst kritisch gegenüberstand. Hinterher ist man manchmal schlauer...
Daher viel Glück und Daumen sind gedrückt für die Schulwahl eures Sohnes.
LG, Co